Methoden zur Haarentfernung:

Waxing

Waxing ist eine immer beliebtere Methode der Haarentfernung. Diese wird in Schönheitssalons und speziellen Waxing-Studios angeboten, die in den letzten Jahren – vor allem in den Großstädten hierzulande – wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden geschossen sind. Einige Kosmetikhersteller bieten sogar Waxing-Sets für die Anwendung zuhause an. Für die Entfernung unliebsamer Körperbehaarung mit der Waxing-Methode muss Mann oder Frau also nicht mal unbedingt das Haus verlassen, sondern kann Haare an allen erdenklichen Körperstellen auch selbst entfernen.
Doch was hat es mit dieser Form der Haarentfernung eigentlich auf sich und was sollte man als Anfänger beim Waxing beachten?

Beim Waxing wird eine flüssige Wachsmasse auf die Körperstellen gegeben, die enthaart werden sollen. Das warme Wachs kann sich um die einzelnen Härchen legen und sie einschließen. Sobald das Wachs abgekühlt ist, wird es fest. Nun wird es mit einem schnellen Ruck von der Haut abgezogen. Aufgrund der erhöhten Temperatur werden die Poren geöffnet und die kleinen Körperhärchen können so einfach entfernt werden. Dieser Vorgang wird in der Regel ein zweites Mal wiederholt, um wirklich alle Haare zu entfernen.

Ist Waxing sehr schmerzhaft?

Beim Waxing werden die Haare mitsamt der Haarzwiebel entfernt. Daher ist die Behandlung – vor allem beim ersten Mal – nicht vollkommen schmerzfrei. Nach und nach werden die Haare jedoch feiner, was das Waxing angenehmer und schmerzfreier gestaltet.

Wie lange kann man sich nach dem Waxing über glatte Haut freuen?

Es ist von Mensch zu Mensch verschieden, wie ausgeprägt die Körperbehaarung ist und wie schnell die Haare nachwachsen. Der Effekt von glatter Haut hält nach dem Waxing jedoch etwa zwischen zwei und vier Wochen an. Erst danach kehren die ersten feinen Härchen allmählich zurück. Schon nach dem ersten Waxing ist jedoch zu beobachten, dass die nachwachsenden Haare weniger und weicher werden.

Ist das Wachs beim Waxing sehr heiß?

Grundsätzlich muss das Wachs beim Waxing wärmer sein als die Körpertemperatur. Dies ist wichtig, damit die Poren der Haut geöffnet werden. Es ist daher ausreichend, wenn das Wachs eine Temperatur von etwas über 40 Grad hat. Diese Temperatur ist in der Regel problemlos und schmerzfrei auszuhalten. Etwas unangenehm kann sich die Temperatur allerdings an besonders empfindlichen Körperregionen, wie etwa der Pofalte oder der Bikinizone anfühlen.

Was ist eigentlich Brazilian Waxing?

Brazilian Waxing – das klingt zunächst einmal recht exotisch. Gemeint ist damit aber lediglich die Entfernung der Schamhaare im Intimbereich mit Hilfe der Waxing-Methode. Ab den 1980er Jahren wurden die Bikinis an der Copacabana in Brasilien stets knapper – und damit eine härchenfreie Schamregion immer beliebter.

Wie läuft ein Brazilian Waxing ab?

Grundsätzlich haben Frauen und Männer beim Brazilian Waxing die Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Varianten der Haarentfernung zu entscheiden. Während beim Brazilian Hollywood Cut sämtliche Schamhaare entfernt werden, verbleibt beim Brazilian Landing Strip ein kleiner Haarstreifen auf dem Venushügel zurück, der in seiner Form an einen Landestreifen erinnert. Das Ergebnis beim Brazilian Triangle ist ein kleines Dreieck von Schamhaaren, wohingegen die Form der Schamhaare beim Brazilian Special frei gewählt werden kann. Denkbar sind beispielsweise Motive wie ein Pfeil oder ein Herz.

Mit welcher Methode startet man als Anfänger beim Waxing am besten?

Ist man als Waxing-Anfänger vielleicht etwas ängstlich, tastet man sich am besten langsam vor. Beim ersten Mal können beispielsweise die Unterschenkel von unliebsamen Härchen entfernt werden, beim zweiten Mal dann die kompletten Beine sowie die Bikinizone, und als Königsdisziplin am Ende steht dann ein kompletter Brazilian Hollywood Cut auf dem Enthaarungsprogramm.

Die besten Ergebnisse lassen sich beim Waxing übrigens erzielen, wenn die Haare etwa vier Millimeter lang sind.

Was ist nach dem Waxing zu beachten?

Bis zu 24 Stunden nach dem Waxing sind ein paar Dinge tabu, wie etwa Schwimmen, Besuche im Solarium, Sonnenbäder oder fetthaltige Cremes. Nach dem Waxing der Achseln sollte zudem auf Deos verzichtet werden.

Welche Hautreaktionen kann es nach dem Waxing geben?

Wenn unmittelbar nach dem Waxing kleine rote Punkte auf der behandelten Haut auftreten sollten, ist dies normal. Diese verschwinden in aller Regel nach wenigen Stunden von alleine wieder. Hierbei handelt es sich um eine vollkommen natürliche Reaktion der Haut. Je öfter die Waxing-Methode angewendet wird, umso geringer fallen der Haarwuchs und damit unerwünschte Reaktionen der Haut aus. Die Haut gewöhnt sich im Laufe der Zeit also gewissermaßen an diese Methode der Haarentfernung.

Dennoch sollten unterstützende Maßnahmen ergriffen werden um der Haut bei der Regeneration zu helfen. Sehr gut geeignet sind sogenannte Balsame wie der ilon Bodyshave Balsam auf pflanzlicher Basis. Sie helfen mit ihrer Wirkweise die Haut zu beruhigen, spenden dabei Feuchtigkeit, desinfizieren und wirken dazu noch antibakteriell.

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen