Eine Frau verwendet Kaltwachsstreifen zur Haarentfernung

Methoden zur Haarentfernung:

Kaltwachsstreifen

Bei Kaltwachsstreifen handelt es sich um Papierstreifen, die zur Entfernung von Körperhaaren verwendet werden. Diese Streifen sind mit einer speziellen Wachsmischung beschichtet. Grundsätzlich sind Kaltwachsstreifen eine vergleichsweise günstige Möglichkeit, um Haare an verschiedenen Körperstellen zu entfernen. Der Behandlungserfolg bei der Anwendung von Kaltwachsstreifen hängt grundsätzlich vom jeweiligen Haarwachstum ab. So kann es bei einer Person sein, dass sich die behandelte Körperstelle mehrere Wochen nach der Anwendung glatt anfühlt, während sich bei einer anderen Person bereits wenige Tage später wieder Haarstoppeln bemerkbar machen.

Für welche Körperstellen ist die Haarentfernung mit Kaltwachsstreifen geeignet?

Kaltwachsstreifen lassen sich prinzipiell an jeder Körperstelle anwenden, an der Haare entfernt werden sollen. Die Prozedur kann jedoch mitunter sehr schmerzhaft ausfallen, abhängig von der jeweiligen Körperregion. Die Haare werden bei dieser Methode direkt an der Wurzel aus der Haut gezogen. Nicht an allen Hautpartien funktioniert diese Enthaarungsmethode jedoch gleichermaßen gut. Es kann also durchaus sein, dass an einigen Hautstellen nicht alle Haare komplett entfernt werden können.

Grundsätzlich ist eine Haarentfernung mithilfe von Kaltwachsstreifen für die Anwendung zu Hause geeignet. Zwar ist sie im Prinzip leicht durchzuführen, für einen optimalen Behandlungserfolg ist allerdings ein wenig Übung von Vorteil. Besonders gut geeignet ist diese Methode der Enthaarung für die Beinregion. Im Bereich der Achseln und in der Bikinizone sind die Behandlungserfolge und der subjektive Anwendungskomfort hingegen von Mensch zu Mensch verschieden.

Die Vorbereitung

Idealerweise sind die Haare, die mit Kaltwachsstreifen entfernt werden sollen, vor der Anwendung etwa einen Zentimeter lang. Diese Länge ist bestens geeignet, damit die Haare am Wachsstreifen kleben bleiben und vollständig aus der Haut gezogen werden können.
Vor der Anwendung ist darauf zu achten, dass die Haut sauber, weich und insbesondere fettfrei ist. Somit ist es ideal, nach dem Duschen oder einem Bad die Behandlung durchzuführen. Auf keinen Fall sollte die Haut vor der Anwendung eingecremt werden. Zudem ist darauf zu achten, die Haut vor der Behandlung gründlich abzutrocknen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Entfernung von Haaren mit der Kaltwachsmethode

Am besten legt man sich die Streifen bereits vor der Anwendung parat, sodass das Wachs nicht unabsichtlich an den Fingern oder Händen kleben bleibt. Die Streifen werden dann zunächst zwischen den Händen gerieben, damit sich das Wachs etwas anwärmt und weich wird, sodass es besser an der Haut haften kann. Nun werden die Kaltwachsstreifen auseinandergezogen, sodass als Ergebnis zwei Streifen entstehen, bei der jeweils eine Seite klebrig ist. Anschließend wird ein Kaltwachsstreifen auf die Hautpartie gegeben, an der die Körperhaare entfernt werden sollen. Dieser wird fest auf die Haut gedrückt. Es empfiehlt sich, die entsprechende Hautpartie zuvor mit der Hand glattzuziehen, sodass der Kaltwachsstreifen nicht an Hautfalten angedrückt wird. Dieses Vorgehen ist vor allem im Bereich der Bikinizone sehr empfehlenswert.

Im Anschluss wird mit der flachen Hand in Wuchsrichtung der Haare über den Streifen gestrichen, sodass er eine Verbindung mit den Haaren eingehen kann. Ehe man den Streifen nun abzieht, gilt es, noch etwa eine Minute abzuwarten, sodass das Kaltwachs die Haare vollständig umschließen kann.

Nun wird der Wachsstreifen entgegen der Wuchsrichtung der Haare mit einem Ruck abgezogen. Die Haare kleben nun am Wachsstreifen, der entsorgt werden kann. Diese Prozedur wiederholt man nun so lange, bis die gewünschten Körperpartien glatt und haarfrei sind.

Wichtig: Hautpflege danach

Um Reizungen der Haut so gut es geht zu verhindern, ist eine entsprechende Pflege nach der Haarentfernung sehr wichtig. Eine Aftershave-Lotion sollte direkt nach der Anwendung auf die Haut aufgetragen werden (z.B. der ilon Bodyshave Balsam). In manchen Fällen liegt diese der Packung von Kaltwachsstreifen bereits bei. Ebenso finden sich in der Packung oftmals Fetttücher. Diese sollen zum einen der Pflege der Haut dienen und zum anderen dabei helfen, überschüssige Wachsreste von der Haut zu entfernen.

Es ist empfehlenswert, direkt nach der Haarentfernung durch Kaltwachsstreifen keine allzu enge Kleidung zu tragen. Der Grund: Eine enge Hose beispielsweise kann zu zusätzlichen Reizungen der Haut und damit vermeidbaren Schmerzen führen.

Nach der Anwendung ist es übrigens vollkommen normal, wenn an den behandelten Stellen rote Punkte sichtbar sind. In der Regel verschwinden diese nach ein paar Stunden wieder von alleine.

Vor- und Nachteile der Haarentfernung mit Kaltwachsstreifen in der Übersicht

Vorteile:

  • gründliche und langanhaltende Entfernung von Körperhaaren möglich
  • nachwachsende Haare sind feiner als nach der Haarentfernung mit einem Rasierer
  • Haare wachsen vergleichsweise langsam wieder nach

Nachteile:

  • etwas Übung im Umgang mit den Kaltwachsstreifen erforderlich
  • Prozedur kann an empfindlichen Körperstellen, z.B. unter den Achseln oder im Intimbereich, durchaus schmerzhaft sein
 
mehr zu ilon
Stehende Tube der ilon Protect-Salbe
Stehende Tube der ilon Salbe classic
Stehende Tube der ilon Sensitive-Creme
Stehende Tube der ilon Wundpflege-Salbe

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen