Methoden zur Haarentfernung:

Epilierer

Bei einem Epilierer handelt es sich um ein elektrisches Gerät, mit dem sich Körperhaare entfernen lassen. Von der Optik her ähnelt es einem Rasierapparat, ist hinsichtlich des funktionalen Aufbaus jedoch grundlegend von diesem verschieden. Bei einem Epilierer werden die Körperhaare nicht an der Oberfläche abgeschnitten, sondern durch rotierende Walzen mitsamt den Haarwurzeln herausgerissen.

Worauf sollte vor einer Epilation geachtet werden?

Die Haut sollte frei von Irritationen und Entzündungen sein. Bei entsprechend gesunder Haut kann ein Peeling vor der Epilation sinnvoll sein. Hierbei werden abgestorbene Hautschuppen entfernt. Vor der eigentlichen Epilation muss die Haut trocken und fettfrei sein. Idealerweise duscht man zuvor oder nimmt ein Bad.

Sind Hautirritationen nach dem Epilieren zu erwarten?

Durch den Zupfvorgang kann es zu leichten Rötungen auf den entsprechenden Hautpartien kommen. Jedoch verläuft eine Epilation in den meisten Fällen vollkommen unproblematisch, ohne dass sich im Anschluss Hautprobleme zeigen. Wenn jedoch Irritationen der Haut nach der Anwendung zu beobachten sind, ist es sinnvoll, die Haut zu kühlen. Auch zur Prävention kann diese Maßnahme vor dem Epilieren Sinn machen. Aus diesem Grund legen manche Hersteller ihren Geräten bereits kühlende Epiliertücher bei.
Nach dem Epilieren kann zusätzlich eine kühlende und feuchtigkeitsspendende Lotion, z.B. ilon Bodyshave Balsam, auf die Haut aufgetragen werden.

Ist das Epilieren im Intimbereich möglich?

Ursprünglich wurden Epilierer für die Entfernung von Haaren an den Beinen entwickelt. Moderne Geräte lassen sich jedoch auch für die Entfernung von Schamhaaren im Intimbereich verwenden. Hierfür ist es sinnvoll, die Schamhaare zuvor zu stutzen, sodass diese eine Länge von einigen Millimetern aufweisen. Somit ist gewährleistet, dass der Epilierer sie auch wirklich erfassen kann.
Heutzutage werden verschiedene All-in-one-Geräte angeboten. Bei diesen werden mehrere Aufsätze mitgeliefert, die sich für die verschiedenen Körperregionen eignen. Auf diese Weise kann ein Epilierer nicht nur an den Beinen, sondern auch problemlos im Intimbereich verwendet werden.

Weitere Fragen zum Thema Epilieren

Wie schnell die Haare nach dem Epilieren nachwachsen, ist individuell sehr verschieden und wird maßgeblich vom Haarwuchs beeinflusst. In der Regel kann man von einer Zeitspanne zwischen vier und sechs Wochen ausgehen. Jedoch ist es von Haut zu Haut verschieden, wie schnell die Haare letztlich nachwachsen.

Übrigens muss man beim Epilieren keine Sorge haben, dass die Haare nach der Anwendung dunkler bzw. dicker nachwachsen. Da die Haare an der Wurzel entfernt werden, wachsen diese sogar etwas weicher nach. Ebenso ist nach dem Epilieren keine Bildung von Haarstoppeln zu erwarten, wie es nach der Haarentfernung mit einem Rasierer typisch ist.

Die Vor- und Nachteile vom Epilieren in der Übersicht

Vorteile:

  • Langanhaltende Haarlosigkeit und vollständig glatte Hautoberfläche
  • reduzierter Haarwuchs nach einigen Anwendungen

Nachteile:

  • Anwendung kann durchaus schmerzvoll sein, vor allem in sensiblen Hautregionen – auch abhängig vom verwendeten Gerät
  • einwachsende Haare können nach dem Epilieren auftreten

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen